Neue Schwachstelle bei Microsoft Exchange Servern

von (Kommentare: 0)

Erneut wart der BSI vor einer Schwachstelle in Microsoft Exchange Servern der Versionen 2013, 2016 und 2019.
 
Die Bedrohung wird seitens des BSI derzeit mit 2 (Mittel) eingestuft.
 
Anfang April wurde auf der Hackerkonferenz Pwd2Own gezeigt, wie die neu gefundenen Schwachstellen bei den genannten Microsoft Exchange Servern die vollst├Ąndige ├ťbernahme der Systeme erlauben.
 
F├╝r diese vier kritischeb Schwachstellen wurden von Microsoft am 13. April 2021 Updates f├╝r Exchange Server 2013, Exchange Server 2016 und Exchange Server 2019 ver├Âffentlicht.
 
Neben dem BSI hat auch unser Partner Server-Eye, schon eindringlich zum Pr├╝fen und Patchen aufgefordert.
 
 
 

Zur├╝ck

Aktuelles

Das Bundesamt f├╝r Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) warnt vor dem Einsatz von Virenschutzsoftware des russischen Herstellers Kaspersky.

Auerswald r├Ąt dringend zur Aktualisierung auf aktuelle Firmware-Releases f├╝r COMpact und COMmander-Systeme.